Unsere Weihnachtsrezepte

2023

Putenrollbraten mit Rotkohlfüllung

Zutaten:

Für 4 Personen

– 2 kg Putenbrust (ohne Haut)
– 300 g Rotkohl
– 50 g Cranberrys
– 4 EL Pekannüsse
– 1 TL Honig
– Salz
– 2 EL Öl
– 100 g Sellerie
– 2 Zwiebeln
– 1 EL Tomatenmark
– 2 EL Mehl
– 350 ml Rotwein
– 500 ml Geflügelbrühe
– 2 EL Senf, körnig
– 1 EL Kakaopulver

 
 

1. Putenbrust im Schmetterlingsschnitt zerteilen und anschließend mit Backpapier bedecken. Fleisch leicht ausklopfen.
2. Rotkohl waschen und in dünne Streifen schneiden. Rotkohl, Cranberrys und Pekannüsse vermengen. Honig zugeben und mit Salz würzen. Alles gut verkneten. Den Rotkohl auf der Pute verteilen. Einrollen und mit Küchengarn zusammenbinden.
3. Öl im Bräter erhitzen und Fleisch darin von allen Seiten scharf anbraten. Währenddessen Sellerie und Zwiebeln grob würfeln. Putenbraten aus dem Bräter nehmen und Sellerie und Zwiebeln darin ca. 2 Minuten anschwitzen.
4. Tomatenmark zugeben und erneut ca. 1 Minute köcheln lassen. Mehl zugeben, mit Rotwein aufgießen und zur Hälfte einköcheln lassen. Geflügelbrühe, Senf und Kakaopulver zugeben und Putenbraten wieder hineingeben. Anschließend im Dampfgarer mit Backofenfunktion bei 140 °C und 75 % Feuchte ca. 3 Stunden garen. Alternativ ohne Dampfgarer das Fleisch immer wieder mit Flüssigkeit einpinseln.
5. Rollbraten aus dem Bräter nehmen und vom Küchengarn befreien. Bratensatz durch ein Sieb
passieren und Fleisch damit servieren.

Tipp: Knödel, Klöße oder Spätzele eignen sich super als Beilage dazu.

Tipp: Knödel, Klöße oder Spätzele eignen sich super als Beilage dazu.

2022

Aufgeschäumte Waldpilzsuppe im Latte-Macchiato-Glas

Zutaten:

Für 4–6 Personen

– 600 g gemischte Waldpilze (z.B. Steinpilze, Pfifferlinge, Maronen, Tromeptenpilze etc.)
– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 2 Zweige Rosmarin
– 100 g geräucherter Bauchspeck
– 1 EL Olivenöl
– Salz & Pfeffer aus der Mühle
– 1/2 l Gemüse- oder Geflügelfond
– 250 g Sahne
– 100 ml Balsamico-Essig
– 200 ml roter Traubensaft
– 50 g getrocknete Steinpilze
– 300 ml Milch

 1. Die Waldpilze mit einem Küchenpapier trocken abreiben und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Rosmarin waschen, trockenschütteln, die Nadeln abzupfen und mit dem Speck klein schneiden.

2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Speck darin andünsten. Pilze und Rosmarin dazugeben und ebenfalls dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Pilzmasse mit Fond und Sahne in einen ungelochten Garbehälter geben und bei 100 °C 15 Minuten garen.

4. Essig und Traubensaft in einen Topf geben und sirupartig einkochen lassen. Die getrockneten Pilze in eine Pfeffermühle füllen. Die Milch erwärmen und aufschäumen. Die Pilzsuppe im Mixer pürieren.

5. Zuerst den Sirup in Gläser verteilen, darauf etwa zwei Drittel hoch die Pilzsuppe einfüllen und mit dem Milchschaum bedecken. Zum Schluss die getrockneten Pilze aus der Pfeffermühle darüber mahlen. Die Pilzsuppe heiß oder lauwarm servieren.

 
 

Tipp: Die Waldpilzsuppe kann auch lauwarm mit einem Strohhalm serviert werden. Diese Suppe kommt genauso wie der italienische Milchkaffee in einem Glas zur Geltung. Natürlich können Sie sie auch in Tellern servieren.

Vielen Dank an die Firma Miele, für das Bereitstellen des leckeren Rezeptes. Für wen Pilze nichts sind, der kann einfach kurz hier vorbeischauen.

Zubereitung

1. Die Waldpilze mit einem Küchenpapier trocken abreiben und klein schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und hacken. Rosmarin waschen, trockenschütteln, die Nadeln abzupfen und mit dem Speck klein schneiden.

2. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebel, Knoblauch und Speck darin andünsten. Pilze und Rosmarin dazugeben und ebenfalls dünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Die Pilzmasse mit Fond und Sahne in einen ungelochten Garbehälter geben und bei 100 °C 15 Minuten garen.

4. Essig und Traubensaft in einen Topf geben und sirupartig einkochen lassen. Die getrockneten Pilze in eine Pfeffermühle füllen. Die Milch erwärmen und aufschäumen. Die Pilzsuppe im Mixer pürieren.

5. Zuerst den Sirup in Gläser verteilen, darauf etwa zwei Drittel hoch die Pilzsuppe einfüllen und mit dem Milchschaum bedecken. Zum Schluss die getrockneten Pilze aus der Pfeffermühle darüber mahlen. Die Pilzsuppe heiß oder lauwarm servieren.

Tipp: Die Waldpilzsuppe kann auch lauwarm mit einem Strohhalm serviert werden. Diese Suppe kommt genauso wie der italienische Milchkaffee in einem Glas zur Geltung. Natürlich können Sie sie auch in Tellern servieren.

Zutaten

Für 4–6 Personen

– 600 g gemischte Waldpilze (z.B. Steinpilze, Pfifferlinge, Maronen, Tromeptenpilze etc.)
– 1 Zwiebel
– 2 Knoblauchzehen
– 2 Zweige Rosmarin
– 100 g geräucherter Bauchspeck
– 1 EL Olivenöl
– Salz & Pfeffer aus der Mühle
– 1/2 l Gemüse- oder Geflügelfond
– 250 g Sahne
– 100 ml Balsamico-Essig
– 200 ml roter Traubensaft
– 50 g getrocknete Steinpilze
– 300 ml Milch

Vielen Dank an die Firma Miele, für das Bereitstellen des leckeren Rezeptes. Für wen Pilze nichts sind, der kann einfach kurz hier vorbeischauen.

google-site-verification: googlef3b9ac1823087efe.html

Kontakt

Küchenprofi & Tischlerei Krug GmbH
Küchenstudio
Reichsstraße 49
07545 Gera
0365/36078

 


Unsere Möbeltischlerei

Weißig Nr. 28a
07557 Gera
0365/812124